Heimaturlaub – geil und chillig

WILLKOMMEN 🙂 HIER IM BLOG!

Unser Heimaturlaub ist nun zu Ende. Unsere Zeit war geil und chillig. Wir genossen jeden einzelnen Tag, die Sonne und den Regen, die Zeit im Biergarten am See, Freilicht-Kino, tolle Sonnenuntergänge und Outdoor-Feuer. 

Neue Kontakte wurden geknüpft und wir hatten Zeit für Freunde und Familie. Outdoor sein, ist einfach toll. Die frische Luft und die paradoxe Kippe dabei. Das Leben ist herrlich und bietet so viele Möglichkeiten. Heimaturlaub ist nicht langweilig.

Und jetzt? Jetzt gehen wir relaxt in den kommenden Alltag, den wir dankbar zu durchbrechen wissen.

Sei gedrückt von 
Christian

Advertisements

Flaschendrehen mit Singen und Küssen zu Pfingsten

WILLKOMMEN 🙂 HIER IM BLOG!

Nun sind die freien Tage zum Pfingstwochenende vorbei. Wir genossen die Zeit einfach locker und haben den Chill-Modus aktiviert. 

FLASCHENDREHEN – SINGEN – KÜSSEN

Samstag-Abend waren wir mit Bruder Thomas am See und quatschten bei einer Berliner-Molle (+/-) und Bratwurst bis die Dämmerung anbrach. Über was redeten wir eigentlich? Scherz 🙂

Danach haben Sweetheart Susanne und ich noch spontan Freunde besucht und hatten peinlichen Spaß beim Flaschendrehen. Christian durfte mit „GIRLY NA“ das Lied „Kommst Du mit ihr!„- von Sarah Conner singen oder musste sich mit Sweetie Susanne küssen (alle guckten genau zu). So ist das beim Spiel Flaschendrehen. Erinnerst Du Dich? Natürlich gab es Mucke und es wurde bei der „einfach so“ Party zu Kurdo Sasy Salem und anderen Songs genial getanzt. GETANZT. 🙂

Wie die Mehrheit der Bevölkerung hier im christlichen Abendland, haben wir frei am Sonntag keinen Gottesdienst besucht sondern ausgeschlafen und NIX getan. Ja – und Montag? Da fällt es mir wieder ein. Ausgeschlafen und über den Rest reden wir mal nicht. Nur Insider wissen um den „Elephant“.  🙂

Pfingsten – ganz locker vorbei und wir hatten Spaß.

Stetig weiter auf Seinem Weg
Susanne & Christian 🙂