Ein Psalm | Sei weise in Deinem Lebenslauf

WILLKOMMEN 🙂 HIER IM BLOG!

Ein 2. Psalm

Sei weise in Deinem Lebenslauf.

Vor langer Zeit, gewollt von Gott, erschaffen durch das Wort und von des Geistes Herrlichkeit bedeckt: Der Mensch nach Gottes Antlitz. So geküsst – vom Tau des Morgens, geformt aus der Erde schoss und angehaucht mit Odem, erkannte der Adam als Mensch das Leben. Gott ihm bald eine Rippe nahm und ihm die Eva zugetan. SELA.

Paradiesisch gingen sie durch Eden. Ach es war so schön und Eva lieblich anzusehen. Wie die Frucht die Eva nahm und durch Adam so die Sünde kam. SELA

Seit dieser Zeit, machten sich auch die Schmerzen breit – als Sold der Sünde und mit dem Wegzoll der Geburt. Doch da ist dann der kleine neue Mensch, so lieblich schön und nach Gottes Bilde anzusehen. Baby, Kleinkind, Kind und Teen. Erwachsen nun – so rasen die Jahre dahin. Du gehst durch Auen, besteigst Berge –  und Täler kannst du nicht immer umgehen. 

Gesegnet bist Du: wenn Du Deine Eva hast.
Gesegnet bist Du: mit einen Sack Pfeile im Köcher – JUHU.

Gesegnet bist Du: versorgt mit Brot, Honig, Fische, Milch, Wasser, Bier und Wein.
Gesegnet bist Du: ein Schrank voller Kleider, Jacken und Schuh.

Gesegnet bist Du: dir Wohnung, Haus, Hof und Gaul.
Gesegnet bist Du: im Überfluss zum Teilen deiner Gaben genau. SELA

Saat und Ernte hören nicht auf. So sei weise in Deinem Lebenslauf. Schaue nach oben zum Lichtermeer. Gucke die Schöpfung und staune noch mehr. Suche Gott, Du wirst ihn brauchen, den irgendwann wirst Du Deinen Odem, oh Greis, aushauchen. SELA.

Saat und Ernte hören nicht auf. So sei weise in Deinem Lebenslauf. Du wirst ernten, auf was Du säst – doch halte ein, es gibt ein zu spät. So setze JETZT auf Jesus – den Retter Christ, GLAUBE an ihm, bevor DEINE Zeit abgelaufen ist. Deine Sünden Er will vergeben und dir schenken im Überfluss, das ewige Leben. 

Christian Koch – geschrieben 15. Juni 2017

Stetig weiter auf Seinem Weg – Shalom 
Susanne & Christian 🙂

Scheiss drauf – eine klare Botschaft

WILLKOMMEN 🙂 HIER IM BLOG!

Hitze. Liebe. Sonnenschein und zwischendurch auch Regen. Das Wetter wie das Leben hat so manchen Ablauf mit Programm und das macht das JETZT auch so spannend.

Futtetenne?

Scheiss drauf?

Egal wie es wird! Die neue Woche (DEIN NEUER TAG) ist da und es geht weiter. Es geht immer irgendwie weiter. Du verstehst die Botschaft? Bleib locker! Jesus sagt es vielleicht eleganter: Sorge Dich nicht in Matthäus 6:25. Das sagen wir uns.

Stetig weiter auf Seinem Weg – Shalom 
Susanne & Christian 🙂

Ein Psalm | Ehre dem Ehre gebührt – von Ewigkeit zu Ewigkeit

WILLKOMMEN 🙂 HIER IM BLOG!

Ein 1. Psalm

Ehre dem Ehre gebührt – von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Im Mutterleib hast Du mich bewahrt und im Licht der Geburt warst du dabei. Von Ewigkeit her hast du meinen Namen bestimmt und darauf geachtet, dass das Meer mich nicht greifen konnte. Selbst der Passat im Wind gehorchte deiner Hand und deine Engel flogen zur Rettung mit. Rotten mussten weichen und ich ging hindurch. Du achtest darauf, dass dein Plan zur Vollendung kommt. Ich kannte dich noch nicht, ich suchte dich und du ließest dich finden. SELA.

Mein Weg wurde hell, meine Füße bekamen eine Leuchte. Ich durfte lernen und forschen und du gabst mir eine Heimat. Dein Königreich wurde mir wichtiger als die Reiche dieser Welt. Eine Gazelle sprang über meinen Weg und erfreute das Herz meiner Jugend. Mein Köcher ist voller kräftiger Pfeile. Ein Pfeil für jede Himmelsrichtung. Dazu eine Biene, welche deine Offenbarung geben wird und die Blüten bestäubt. Gott Du bist mein Heil und Du gabst noch den Heilenden hinzu, der die Verwundeten aufliest. SELA.

Denke ich an Zeiten, wo ich deine Leuchte verdeckte, sehe ich mit Scham darauf und bin dankbar für dein Blut. Du führst durch Täler und gehst mit mir über Berge und selbst in der Wüste bist du der Fels der Lebenswasser spendet. Mein Odem sagt unter Tränen danke. Danke Vater, Sohn und Heiliger Geist. SELA. Amen!

Christian Koch – geschrieben 2008 und upgedatet 2017

Stetig weiter auf Seinem Weg – Shalom 
Susanne & Christian 🙂

Ich bin Christ und habe Spaß

WILLKOMMEN 🙂 HIER IM BLOG!

 🙂 ALS CHRIST DARFST DU LEBEN UND SPASS HABEN 🙂

⊗ Ich habe Spaß am Leben, hänge gerne mit Leuten ab, liebe Outdoor Aktionen wie Ausflüge, Biergarten, Kino, Shopping, also Indoor Pausen zum Chillen mit Musik, ein Buch oder TV, gutes Essen, Soft-Drinks oder mit Prozente, ich liebe Menschen, mein Sweetie, schöne Körper, saubere frische Kleidung, ich genieße gerne und oft SEX und ich bin Christ. Ich bekenne mich zu Jesus Christus, die Bibel und der lebendige Glauben gibt mir durch den Heiligen Geist Kraft. Ich erfreue mich, wenn Menschen zu Jesus finden, sie Vergebung von Sünden erfahren oder Heilung an Seele, Geist und Leib erleben. Gebet? Gottesdienst? Selbstverständlich! 

⊗ Im Leben eines Menschen gibt es Pflichten. Dazu gehört es zum Beispiel zu arbeiten. Arbeit ist eine wunderbarer Auftrag Gottes für uns Menschen. Arbeit ist ein Gottesdienst. Arbeit sollte für Christenmenschen selbstverständlich sein, um in Lohn und Brot zu stehen. Doch der Arbeiter ist auch seines Lohnes WERT! In der Welt – UND mehr noch im Leib Jesu, so sollte es sein. Mich erschreckt es, wenn es nicht so ist. Wenn der Arbeiter nicht arbeiten will ODER der Arbeiter, in Welt oder Gemeinde, NICHT an Lohn WERT geachtet wird.

⊗ Tugenden wie Ordnung, Sauberkeit, Pünktlichkeit, Disziplin oder Loyalität sind gesunde und gute Lebensgewohnheiten. Ein JA soll ein JA sein oder einfacher: EIN MANN EIN WORT. Das eigene Heim muss ein Ort gleich einer Oase sein, zum Wohlfühlen für Mann und Frau und Leute die zu Besuch kommen. Farbe gehört in Dein Leben passt dazu ganz gut. Ehrlichkeit, Redlichkeit, Brüderlichkeit, Respekt und Achtung vor dem Nächsten erleichtert das Miteinander von Menschen sehr. 

⊗ Das Leben als Christ soll freudig und menschlich sein. Wenn wir Christen NICHT mehr einfach Mensch sind mit: Natürlich fühlen, lieben, lachen, feiern, leben in dieser Welt – dann erreichen wir Nobody. Als Christen ist es gut einen Alltag in der Welt zu haben. Arbeiten zu gehen, Kontakte zu knüpfen oder ein guter Nachbarn zu sein. Wenn Deine sozialen Kontakte nur aus der Gemeinde (Kirche oder Kirchen-Verein) kommen – dann hast du ein Ungleichgewicht im Leben.

⊗ Weißt Du. Absonderung heißt nicht Abschottung. Sei gesegnet in Jesus Christus, sei FREI, SEI MENSCH, SEI CHRIST und LEBE (denke an den Bruder und stärke Deinen Glauben).

Stetig weiter auf Seinem Weg – Shalom 
Susanne & Christian